Startseite > Produkte > Durisol > Baustoff



Seit über 50 Jahren ist der Naturbaustoff DURISOL Wegbereiter für natürliches Bauen in Österreich. Und seit über 50 Jahren setzt DURISOL kontinuierlich Meilensteine der Innovation, wenn es darum geht, das Beste aus einem hervorragenden Naturbaustoff zu machen. Es war nicht genug, der Bauwirtschaft hochwertige Mantelsteine, Dämm- und Dachplatten zur Verfügung zu stellen, die konsequente Weiterentwicklung des einzigartigen Baustoffes ließ immer neue, innovative Lösungen für den Bau suchen und finden.

So hat DURISOL z.B. große Kompetenz in den Bereichen Wärmedämmung und Schallschutz entwickelt. Besonders innovativ sind die Systeme vorgefertigter, geschoßhoher Wandelemente und vielgestaltiger Lärmschutzwände aus Durisol-Holzspanbeton-Mantelsteinen.

Die vielseitige Palette der Mantelsteine bietet heute für jede, auch noch so hohe Anforderung die richtige Lösung. Um den ständig steigenden Vorgaben der Wärmedämmung für Energiespar- und Niedrigenergiehäuser gerecht werden zu können, hat DURISOL Super-Dickwandsteine entwickelt, die heute höchst vorteilhaft für tragende Außenwände mit hohen Anforderungen an die Wärmedämmung sowie für Feuermauern bei Lückenverbauungen eingesetzt werden.

Leistungserklärungen zu unseren Durisol-Produkten:

Holzspanbeton-Schalungssteine gemäß EN 15498:2008
DURISOL Schalungs-/Mantelsteine (Schalungssteine) aus Holzspanbeton für Hochbau
DURISOL Schalungs-/Mantelsteine (Schalungssteine) aus Holzspanbeton für Lärmschutz


Das Produkt naturnah, die Technologie umweltschonend!

Holz ist die Basis für den Naturbaustoff Durisol: Mineralisierte Fichten- oder Tannenholzspäne werden mit Portlandzement unter Beigabe von Wasser und für besondere Anwendungen auch von Natursand vermengt und in Produktionsmaschinen zu Baustoffen geformt.

Die Fertigungsprozess (Dosieren - Mischen - Formen - Kalibrieren) läuft mit äußerst geringem Energieaufwand ab. Es gibt dabei keinen Brennvorgang, auch entstehen keine schädlichen Abgase. Bei der Kalibrierung anfallender Frässchrot, sowie Abschnitt- und Reststücke von Baustellen werden dem Produktionsprozess wieder zugeführt, sodass jegliche Deponiebelastung vermieden wird. Durisol praktiziert nahezu 100% Kreislaufwirtschaft und verursacht dadurch auch keine Belastung des Wasserhaushaltes.

Das Forschungszentrum Seibersdorf bestätigt in seiner Grundlage des "Handbuches für ökologisches Bilanzieren" erstellten "Ökobilanz für Holzspan-Mantelsteine" die positiven Auswirkungen auf die Umwelt.

Die Produktion von Holzspan-Mantelsteinen zeichnet sich aus durch :

  • nachhaltige Rohstoffschonung durch Verwendung sekundärer Rohstoffe (Rest- und Recycling-Holz).
  • hohe Stoffeffizienz und verwertungsintensive Produktionstechnologie durch betriebliche Kreislaufwirtschaft (Frässchrot und Baustellen-Reste werden wiederverwertet).
  • abwasserarme Produktion (der Großteil des für die Produktion benötigten Wassers wird bei der Aushärtung der Mantelsteine als Wasserdampf in reinem Zustand an die Umwelt zurückgegeben).
  • emissionsarme Produktion (aufgrund des fehlenden Brennvorganges sind die atmosphärischen Emissionen gering und stammen hauptsächlich aus der Herstellung des Bindemittels und des Zusatzdämmstoffes).
  • geringer Flächenbedarf (spezifischer Bodenverbrauch 0,05 m²/Tonne Produkt).
  • verpackungsarme Auslieferung (palettenlos, großteils ohne Umreifungsbänder).

Zusammenfassend ergibt sich die Erkenntnis, dass die Produktion von Holzspanbeton-Mantelsteinen einen positiven Beitrag zur Minderung der globalen Erwärmung leistet. Holzspanbeton-Baustoffe entziehen der Umwelt durch das in den Holzspänen gespeicherte Kohlendioxid ein wirksames Treibhausgas, und zwar mehr CO2 als durch die Produktion ausgestoßen wird. Damit wird ein aktiver Beitrag zur Erreichung des Toronto-Zieles geleistet.